01.01.2012 – Das Jahr des Autos


Dieter Hallervorden hat einmal gesagt: „Die Wartezeit, die man bei Ärzten verbringt, würde in den meisten Fällen ausreichen, um selbst Medizin zu studieren.“ Bei mir ist nun bald ein Jahr rum, seitdem ich mich entschloss, ein neues Auto anzuschaffen, in das ich selbstständig ein- und aussteigen und das ich natürlich auch fahren kann. Ich weiß, dass die Beantragung von Zuschüssen für die teuren Kraftfahrzeughilfen bei anderen sogar einige Jahre gedauert haben und ich mit einem Bescheid nach einem Jahr vermutlich im Durchschnitt liege. Doch will es mir einfach nicht in den Kopf gehen, weshalb es ein Jahr dauern soll, einen rechtlichen Anspruch zu prüfen und die dafür nötigen Leistungen zu bewilligen. Aber ich verstehe vieles nicht, zum Beispiel, warum Kamikazepiloten Helme tragen oder warum „Abkürzung“ so ein langes Wort ist…

Multivan mit KassettenlifterAuf alle Fälle ist das Auto seit Ende November bestellt, da ich nun eine schriftliche Zusage erhalten habe, dass der Bescheid positiv ausfallen wird! Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein riiiiiieeesiger für mich. Egal, wie der Bescheid nun genau ausfällt, heißt das für mich, dass ich eine Summe von rund 50.000 – 60.000 Euro für den Multivan aufbringen muss. Ich dachte zwar immer, dass mein erster Kredit für eine Immobilie sein wird, aber immerhin stimmt noch „Mobilie“ ;-). Der Kauf eines Autos wird zwar auch bezuschusst, allerdings bis maximal 9500 Euro und auch nur bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze.

Wichtiger ist jedoch, dass die Kraftfahrzeughilfen sowie alle der Schwerbehinderung zuzurechnenden Sonderausstattungen in voller Höhe bezuschusst werden und die belaufen sich in meinem Fall auf eine weit höhere Summe. Die Kraftfahrzeughilfen umfassen eine komplett elektronische Steuerung (Space Drive der Firma Paravan), eine elektrisches Haltegurtsystem, eine elektrische Hebebühne usw. Dies wird die Autobatterie sowie die Zweitbatterie übrigens so belasten, dass noch eine Brennstoffzelle eingebaut werden muss, die bei Bedarf die Batterien auflädt. Alles Hightech und aus der Weltraumforschung 😉

Der Bescheid der Arbeitsagentur ist bis zum Jahreswechsel natürlich immer noch nicht bei mir eingetroffen. Als ich Mitte Dezember nachfragte, antwortete der technische Berater, dass er dachte, da jetzt, wo ich ja eine Bestätigung per Email erhalten habe, dass der Bescheid aller Voraussicht nach positiv ausfallen wird, die Fertigstellung seines Gutachtens ja nicht mehr sooooooooo dringend sei und er daher andere Fälle vorgezogen habe. O tempores, o mores! Dadurch verzögert sich beim Umrüster jetzt die Bestellung der Kraftfahrzeughilfen, weil bis zum schriftlich vorliegenden Bescheid nicht klar ist, was bezuschusst wird und was nicht.

Inzwischen halt ich es mit der japanischen Weisheit: „Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich scheint, das ist Geduld.“

One thought on “01.01.2012 – Das Jahr des Autos

  1. Hi,

    wollte dich nur darauf aufmerksam machen, das die Grenze von 9.500 Euro bei dir nicht gilt. Siehe §5 Kfz-Hilfeverordnung Absatz 2.

    (2) Abweichend von Absatz 1 Satz 1 wird im Einzelfall ein höherer Betrag zugrundegelegt, wenn Art oder Schwere der Behinderung ein Kraftfahrzeug mit höherem Kaufpreis zwingend erfordert.

    Und da du auf ein größeres Fahrzeug angewiesen bist, ist das bei dir der Fall.

    LG
    Detlef Wapenhans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s